• Unabhängig
  • Ehrlich
  • Bürgernah

Bürgerverein setzt sich für den Erhalt der Arp-Schnitger-Brücke ein

„Die Arp-Schnitger-Brücke verbindet den Bereich um die Jorker Kirche mit dem historischen Zigarrenmacherhaus und ist daher für Fußgänger wichtig“, so Klaus Hubert.

Der BVJ setze sich deshalb für die Erhaltung, beziehungsweise die Wiederherstellung der Brücke ein. „Das Zigarrenmacherhaus hat sich als Ausstellungsort etabliert und muss daher auch sicher und fußläufig erreichbar bleiben“, sagt der Vorsitzende des BVJ.

Ein entsprechender Antrag von Timm Hubert stammt bereits aus dem Jahr 2010, wurde aber aus Kostengründen immer wieder verschoben. 2018 sollte die Maßnahme dann endlich umgesetzt werden. Die Ratsmehrheit unterstützte den Vorschlag von Bürgermeister Gerd Hubert: Der Rat sollte den Haushalts-Sperrvermerk aufheben, und die marode Brücke sollte noch im Herbst 2018 abgebrochen werden.

Danach erfolgte eine Überprüfung der Widerlager der alten Brücke.Bei dieser Prüfung wurde festgestellt, dass diese tragfähig sind, und die Verwaltung hat die Installation einer Stahl-Holz-Konstruktion ausgeschrieben. Die Ausschreibung ist auch erfolgt, aber es hat sich kein Bauunternehmen für den Abriss gefunden.

Jetzt ist die Gemeindeverwaltung einen weiteren Schritt weitergekommen. Die Brücke soll kurzfristig abgerissen werden. Wenn bei der anschließenden Überprüfung allerdings festgestellt werden sollte, dass die Widerlager mittlerweile nicht mehr tragfähig sind, wird erneut beraten. Der Bürgerverein möchte diese Brücke gerne erhalten und setzt sich weiterhin für die Wiederherstellung ein.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen