• Unabhängig
  • Ehrlich
  • Bürgernah

Festlegung von strategischen Zielen der Gemeinde Jork

Dieses Thema wurde nun endlich auch in unserer Gemeinde zielstrebig diskutiert und die Ergebnisse wurden beschlossen. Warum ist das so wichtig? Jork steht vor großen Veränderungen, die finanzielle Belastungen nach sich ziehen, aber unumgänglich sind. Fakt ist, dass die älteren Einwohner anzahlmäßig steigen und die jüngeren Menschen in Jork weniger werden. Das ist nichts Neues und betrifft viele Städte und Gemeinden. Der Jorker Rat hat sich aber entschlossen, dem zumindest soweit entgegenzuwirken, wie es möglich ist.

Hierfür wurde eine Arbeitsgruppe „demografischer Wandel“ unter Vorsitz von Partho Banerjea (BÜRGERVEREIN JORK) gegründet. Die Ergebnisse wurden Ende Februar 2018 einstimmig vom Gemeinderat beschlossen und haben folgenden Inhalt:

Im Rahmen des Einstiegs in den Umgang mit dem demografischen Wandel beschließt der Rat der Gemeinde Jork zu den folgenden ersten Handlungsfeldern prioritäre strategische Ziele:

– Priorität: Handlungsfeld: ‚Bauen, Wohnen und Flächenentwicklung‘:
Im Rahmen der Gemeindeentwicklungsplanung wird das Ziel verfolgt, alte Baugebiete, z. B. durch eine planerische Erleichterung der Innenentwicklung und der Möglichkeit der Verdichtung, aufzuwerten sowie bedarfsorientiert energetische Quartierskonzepte in Form von Sanierungsgebieten mit Vorteilen für private Grundstückseigentümer zu ermöglichen. Parallel wird das Ziel verfolgt, in die Entwicklung angemessener Neubaugebiete mit regionaler Identität einzusteigen. Dies bedingt den Einstieg in eine aktive Bodenbevorratung und anschließende Bodenentwicklung mit Bereitstellung. Dafür sind mit dem Haushalt 2019 die Voraussetzungen zu schaffen.

– Priorität: Handlungsfeld: Daseinsvorsoge mit den Schwerpunkten ‚Kinderbetreuung und Bildung‘:
Es wird das Ziel verfolgt, in eine strategische Schulentwicklungsplanung einzusteigen. Im Mittelpunkt stehen Entwicklungsbedürfnisse und Entwicklungsmöglichkeiten der Grundschule Am Westerminnerweg. Ganztagsangebote im gemeindlichen Grundschulbereich werden angestrebt. Rechtliche und praktische Voraussetzungen und Anforderungen an einen Ganztagsschulbetrieb sollen im Schulausschuss vorgestellt werden. Im Rahmen der Konzeptentwicklung werden eine Ist-Analyse sowie eine Überprüfung der schulischen Entwicklungsmöglichkeiten mit dem Ziel einer nachhaltigen Schulqualität vorgesehen. Demografische Kennzahlen sind zu berücksichtigen und sollen in die Bewertung der schulischen Zukunftsausrichtung einfließen. Dabei geht es auch um Abwägung von Handlungserfordernissen am Baukörper an derzeit zwei Standorten der Grundschule Am Westerminnerweg im Vergleich zu einer etwaigen Neuentwicklung des Schulstandortes.

Für beide Prioritäten sollen kurzfristig die angestrebten Konzeptentwicklungen / Konzeptabwägungen beginnen. Planungsaufträge für externe Fachplaner bzw. externe Moderatoren / Prozessbegleiter sind bedarfsorientiert zu vergeben. Der Demografieprozess ist im weiteren Verlauf öffentlich zu gestalten, soweit dies nach den kommunalverfassungsrechtlichen Vorgaben möglich ist. Bedarfsorientiert sind externe Akteure hinzuzuziehen.

Der BÜRGERVEREIN JORK informiert Sie hierzu weiter.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen